Montag, 26. August 2019
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Zum ersten Mal waren polnische Schützen dabei
Presse Schützenfest

Zum ersten Mal waren polnische Schützen dabei

Ostsee-Zeitung, Montag, 13. Juni 2005 | Stadt und Land

Kröpeliner Schützenzunft © Ostsee-ZeitungKröpelin Bereits zum elften Mal lud die Kröpeliner Schützenzunft zum traditionellen Schützenfest ein. Und doch war dieser alljährliche Höhepunkt eines jeden Schützenvereins für die Kröpeliner etwas ganz Besonderes.

Zum einen wurde dieses Mal ein Schützenkönig proklamiert, der zum ersten Mal in seinem Leben das Schießen auf die Königsscheibe gewann und zum anderen waren auch die Schützen aus der polnischen Partnerstadt Wloszakwice das erste Mal mit dabei.

„Unsere Schützenbrüder aus Polen waren beeindruckt von unserem Fest. Es hat ihnen sehr gut bei uns gefallen. Ich denke, dass wir in naher Zukunft zumindest bei einem ihrer zwei Schützenfeste im Jahr auch dabei sein werden“, meint Kröpelins Ältermann Karl-Heinz Lang.

Ausgeschlafen und den Galaabend vom Vorabend mit gut 300 geladenen Gästen in Erinnerung, fanden sich die Kröpeliner Schützen am Sonnabendmittag zur Zeremonie auf dem Marktplatz von Kröpelin ein.

Mit dabei waren dieses Mal die Schützengesellschaft der Stadt Ostseebad Kühlungsborn, die Heiligendammer Schützengilde, die Schützenzunft aus Neukloster, der Neubukower Schützenverein und die Schützenbrüder aus der polnischen Partnerstadt. Das Fahnenkommando aller Vereine eröffnete den Festakt und auch der historische Salutschuss durfte nicht fehlen. Anschließend setzten sich die Vereine in Bewegung, um den amtierenden Schützenkönig Franz Stellmach und den Kinderkönig Marius Granz abzuholen. Musikalisch begleitet wurde der Umzug der Schützenvereine von der Original Mecklenburg-Vorpommerschen Blaskapelle aus Ribnitz-Damgarten und von der Musikschule Grevesmühlen.

Am frühen Abend stand er dann fest – der Schützenkönig 2005. „Der Bad Doberaner Burkhard Baade ist zum ersten Mal in seinem Leben Schützenkönig geworden. Er war so überrascht, dass ihm die Worte fehlten“, berichtet Karl-Heinz Lang. Kinderkönig 2005 beim Luftgewehrschießen wurde Manuel Beler aus Rerik.

Alles in allem sei es wieder ein großartiges Ereignis gewesen, fasste der Ältermann – unterstützt vom zustimmenden Nicken seiner Schützenbrüder – zusammen. Das Wetter hatte sich gehalten, das kulturelle Rahmenprogramm für die Gäste am Nachmittag und am Abend wurde sehr gut angenommen.

Die 115 Kröpeliner Schützen – darunter vier Frauen – können sich mit Recht wieder einmal auf die Schulter klopfen, denn vor allem aus den Gastvereinen werden sie immer wieder bewundert und gelobt, wie sie es schaffen, ihren alljährlichen Höhepunkt unvergesslich zu gestalten.

STEFANIE QUAAS

0 Kommentare zu “Zum ersten Mal waren polnische Schützen dabei”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*