Dienstag, 17. September 2019
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Wandersmann Klaus Jaster verstorben
Presse

Wandersmann Klaus Jaster verstorben

Als ich gestern Morgen mein Auto hinter dem Kröpeliner Rathaus abstellte, wurden Erinnerungen wach. Wie oft habe ich hier geparkt, um aus dem Presseshop am Rathaus Material von Klaus Jaster abzuholen. Dort hinterlegte er seine Fotos und die handgeschriebenen Berichte für die OSTSEE-ZEITUNG. Stets mit einem netten Gruß. Die OZ-Lokalseiten wären in den vergangenen Jahren ohne Klaus Jaster nicht denkbar gewesen. Er berichtete seit 1963 aus Kröpelin und Umgebung über Menschen, schrieb Dorfgeschichten und war als OZ-Wandersmann unterwegs. Er hat alle Dörfer im Altkreis Bad Doberan zu Fuß besucht.
Klaus Jaster wuchs in Rostock auf, studierte ab 1956 in Dresden und kehrte 1960 als Erdkunde- und Geschichtslehrer an die Kröpeliner Schule zurück. Er kümmerte sich um die Jugend und war Hansa-Fan.

„Mich verband eine Freundschaft mit Klaus Jaster. Er wirkte in vielen Vereinen der Stadt mit. Hat die Stadtgeschichte in Bildern festgehalten. Er hinterlässt uns eine Chronik, für die wir ihm sehr dankbar sind. Wir haben einen beliebten und geschätzten Kröpeliner verloren“, sagt Kröpelins Bürgermeister Paul Schlutow.

Vorgestern verstarb „unser Klaus“ im Krankenhaus.

RENATE PETER
OZ vom 09.07.2005

0 Kommentare zu “Wandersmann Klaus Jaster verstorben”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*