Montag, 26. August 2019
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Schwarz/Gelb:Kahlschlag auf der ganzen Linie.
Politik

Schwarz/Gelb:Kahlschlag auf der ganzen Linie.

Stück für Stück zeigen Union und FDP,was sie wirklich wollen:

  • Die Union will sich vom Flächentarifvertrag verabschieden und den Kündigungsschutz
    weitestgehend abschaffen.
  • Die Union will die Kopfpauschale in der Krankenversicherung.
  • Die FDP will mittelfristig eine „Kopf-Einkommenssteuer“ – alle sollen den
    gleichen Steuersatz zahlen. Spitzenverdiener werden massiv entlastet.

Auch Wirtschaftsvertreter beteiligen sich mit Vorschlägen:

  • Handwerkspräsident Otto Kentzler will Urlaubstage bei Krankheit streichen.
  • Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages
    Martin Wansleben fordert die Streichung der Lohnfortzahlung im Krankheitsfall
    bei bestimmten Krankheiten. Und dies,obwohl der Krankenstand in Deutschland
    so gering wie noch nie ist.

Wir wollen unsere Politik für den sozialen Fortschritt weiterführen:

  • Wir wollen Arbeitnehmerrechte,Mitbestimmung und Tarifautonomie erhalten.
  • Wir wollen mehr Solidarität im Gesundheitssystem. Darum sind wir für die
    Bürgerversicherung,die alle Menschen in die solidarische Krankenversicherung
    einbezieht.
  • Wir wollen ein gerechtes Steuersystem beibehalten,das hohe Einkommen auch
    angemessen berücksichtigt.Wir brauchen einen starken Staat,der in die Zukunft
    investiert – zum Beispiel in Bildung und Forschung oder in Familien und Kinder.
Vorfahrt für sozialen Fortschritt! Neue Stärke. SPD

0 Kommentare zu “Schwarz/Gelb:Kahlschlag auf der ganzen Linie.”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*