Freitag, 23. August 2019
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Nur wenige Helfer kamen zum Frühjahrsputz
Ordnung und SicherheitPresse FrühjahrsputzMüllVerein Freundliche Stadt

Nur wenige Helfer kamen zum Frühjahrsputz

Ostseezeitung: Montag, 19. April 2004

Zum Maibaumfest soll alles sauber sein

Verein “Freundliche Stadt” und Kleingärtner trafen sich zum großen Frühjahrsputz in Kröpelin. Leider waren nicht viele Helfer gekommen. Doch genügend Unrat kam zusammen.

Kröpelin Das warme Frühlingswetter am vergangenen Sonnabend mag viele Kröpeliner bewogen haben, etwas anderes zu unternehmen. Denn dem öffentlichen Aufruf zum freiwilligen Arbeitseinsatz waren leider nur wenige gefolgt.

Zu ihnen gehörten Monika Schmidt und Ursula Zimmer vom Verein “Freundliche Stadt”, Stadtarbeiter Siegfried Hallmann, Stadtvertreterin Karin Reichler und Kröpelins Bürgermeister Paul Schlutow. Nachdem die Enttäuschung über die geringe Resonanz des Frühjahrsputzes verflogen war, nahmen sie sich das Gelände um den großen Parkplatz vor. Auf den Rasenflächen und im Buschwerk schlummerte allerhand Unrat, den sorglose Zeitgenossen dort liegen ließen. So füllten sich die Ladefläche von Siegfried Hallmanns Kleintransporter schnell mit leeren Flaschen, Dosen, Plastikbeuteln und anderem Abfall. Hinzu kamen große Mengen trockener Zweige und viel Gestrüpp, das mühsam aus dem Buschwerk geklaubt werden musste.

Auch mehr als zwanzig Frauen und Männer der Kleingartenanlage am Wedenberg waren beim Frühjahrsputz dabei. Die Anlage grenzt an den Parkplatz neben der Straße des Friedens.

“Die Leute werfen so allerhand neben die Abfallcontainer, das dann nicht mitgenommen sondern später irgendwann in die Büsche geworfen wird”, ärgert sich Kleingarten-Vorstandsmitglied Günter Schwarz. So brachte die Suche nach Unrat auch ein altes Radio und sogar einen ausgedienten Personalcomputer ans Tageslicht.

Am Ende waren alle freiwilligen Helfer mit ihrer Arbeit zufrieden. Auch der große Parkplatz war wieder sauber.

“Genau zur richtigen Zeit”, meinte Monika Schmidt im Hinblick auf das bevorstehende Maibaumfest am 1. Mai um 12 Uhr. Denn vorbereitet, gestaltet und durchgeführt wird es von den zwölf Mitgliedern des Vereins “Freundliche Stadt”, die auch den jährlichen Weihnachtsmarkt in Kröpelin organisieren oder beim Fest der Kirchengemeinde helfen.

HEIN JANKOWSKI

0 Kommentare zu “Nur wenige Helfer kamen zum Frühjahrsputz”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*