Donnerstag, 05. Dezember 2019
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Kröpeliner Wehr muss Wahlen vertagen
Presse Feuerwehr

Kröpeliner Wehr muss Wahlen vertagen

Ostsee-Zeitung, Wochenendausgabe, 09. April 2005 | Neubukow und Kröpelin

Kröpelin Mit einer Beschwerde beim Kreisfeuerwehrverband und bei der kommunalen Rechtsaufsicht haben die Freiwilligen Feuerwehren in Jennewitz, Schmadebeck und Altenhagen die Wahl eines Gemeindewehrführers der Kröpeliner Wehr gestoppt. „Zurzeit hat einzig die Kröpeliner Wehr Bestand“, erklärte Bürgermeister Paul Schlutow gestern Abend bei der Jahreshauptversammlung der Kröpeliner Kameraden.

Mit dem kommunalen Anschluss der Gemeinden Jennewitz, Altenhagen und Schmadebeck an die Stadt Kröpelin hätten die drei Wehren ihren Status zunächst verloren. Damit die Kröpeliner Feuerwehr nicht im Alleingang den neuen Gemeindewehrführer bestimmen kann, der dann auch das Sagen in Jennewitz, Altenhagen und Schmadebeck hätte, legten die drei Wehren Einspruch gegen die Wahl ein.

Kreiswehrführer Mayk Tessin erklärte, „aus meinem Verständnis hatten sie das Recht, sich zu beschweren“. Es sei verständlich, dass sich die drei Wehren „ihres demokratischen Wahlrechts beraubt sehen.“

Bürgermeister Schlutow sagte, er werde in der nächsten Stadtvertretersitzung den Abgeordneten zwei Möglichkeiten für die künftige Organisation der Kröpeliner Feuerwehr vorschlagen: Entweder wählt jede Wehr ähnlich wie in der Gemeinde Carinerland einzeln ihren Ortswehrführer und einen Stellvertreter. Dazu wird ein gemeinsamer Gemeindewehrführer gewählt.

Möglich sei allerdings auch die Umwandlung der Wehren in Jennewitz, Schmadebeck und Altenhagen in Gerätestützpunkte. Dann gäbe es formal nur noch eine Feuerwehr. In beiden Fällen wäre gewährleistet, dass alle Mitglieder der Wehr an der Wahl eines gemeinsamen Gemeindewehrführers beteiligt sind. Mit einer Wahl sei nicht vor Jahresende zu rechnen. So lange bleibe Claus Kröplin aus Kröpelin im Amt.

CV

0 Kommentare zu “Kröpeliner Wehr muss Wahlen vertagen”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*