Mittwoch, 18. September 2019
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Kröpelin, wie könntest du dich verändern …
Meinung Die Hexe von KröpelinHexenMühleVisionen

Kröpelin, wie könntest du dich verändern …

zum-wohle-des-volkes-kopie

Es ist schon eigenartig, was alles möglich sein kann, wenn viele gleiche Interessen verfolgen und das Ziel darin beseht, Kröpelin interessanter und bekannter zu machen.
Der Ideenwettbewerb von Bürgermeister Wunschik hatte Erfolg. Sehr viele Kröpeliner machten damals Vorschläge zur Verbesserung der Vermarktung unserer Stadt durch den Fremdenverkehr und der Lebensqualität ihrer Stadt. Neben der Auswertung durch den Marketingausschuss wurden Machbarkeitsstudien durch die Stadt erstellt. Die über den Kommunenkombilohn eingestellten 3 Mitarbeiter erarbeiteten kurzer Hand die notwendigen Konzepte, erstellten Projekt- und Machbarkeitsstudien und es konnten nun Investoren gewonnen werden. Besonders ortsansässige Firmen nutzten die Gelegenheit für Erweiterungen ihrer geschäftlichen Aktivitäten.
Sie realisierten die verwertbaren aufgearbeiteten Vorschläge. Es gab aber auch Neugründungen. Besonders gelungen ist die Ansiedlung einer Schuhmanufaktur. Sie stellt orthopädisches Schuhwerk her und fertigt Designer Schuhe nach Maß. Viele Urlauber nutzen die Gelegenheit. Zu Beginn des Urlaubs lassen sie sich Maß nehmen und vor der Abreise können sie Ihre Schuhe dann abholen. Diese Unikate haben natürlich ihren Preis, aber das ist für die meisten nicht das Thema.
Auch der Forellenzuchtbetrieb, angeregt von Willi Reimer, ist erfolgreich und beliefert Hotels der Ostseebäder und Gaststätten des Ortes täglich mit frischen und geräucherten Stadtbachforellen in gesuchter Qualität. Der Ankauf und die Erschließung eines geeigneten Grundstückes für den Bau eines Einzelhandelsgeschäfts in der Hauptstraße war erfolgreich. Die Stadt hatte sich dazu entschlossen, um einen Lebensmittelanbieter anzusiedeln. Es gab drei interessierte Discounter und jetzt muss nur noch entschieden werden, wer den Zuschlag erhält. Der Umbau des alten Bahnhofsgebäudes zum Bürgerhaus war sehr erfolgreich. Neben den Senioren der Stadt nutzen auch viele Vereine und Jugendliche die Räumlichkeiten dieser modern eingerichteten Begegnungsstätte.
Die Karten für die Aufführung der „HEXE von Kröpelin“ sind ausverkauft. Das während der Kröpeliner Hexenwoche, an 5 Tagen, in der Sportplatzarena Schulstraße aufgeführte Schauspiel steht im Mittelpunkt der vielen Veranstaltungen in Erinnerung an die letzte Hexenverbrennung Europas in Kröpelin. Besonders viele Urlauber aus den Badeorten um Kröpelin und Interessierte aus dem Altkreis Bad Doberan und Rostock sind Gäste bei den vielfältigsten historischen Informationsveranstaltungen.
So war die Einweihung des Denkmals zur traurigen Erinnerung an die Opfer der Hexenverbrennungen dermaßen überlaufen, das durch Ordnungskräfte des Tourismusvereines eine Absperrung errichtet werden musste. Die vielen Verkaufsstände um die Mühle boten wieder Spezialitäten der Stadt an. Zu wahren Verkaufsschlagen haben sich der Hexenkartoffelschnaps und der Hexenobstler entwickelt. Seit die Brennerei der Kartoffellagergesellschaft eröffnete, ist die Nachfrage ständig gestiegen. Die aus kröpeliner Kartofflen der Sorte “Adretta“ hergestellten Spirituosen und die Obstbrände aus besten Früchten der Obstproduktion „Zur Kühlung GmbH” sind die Grundlage für beste Qualität. Beide Betriebe betreiben die Brennerei und verkaufen auch über einen Internetversandhandel ihre, inzwischen in den führenden Hotels der Region gelisteten, Edelspirituosen mit großem Erfolg. 8 Arbeitsplätze sind entstanden. Auch die Hexensoljanka, das Hexensauerfleisch sowie die Hexensalamie der Firma Hackendahl sind stark nachgefragt. Verpackt im Hexenvesperrucksack, aus bedrucktem Segeltuch, sind viele der genannten Spezialitäten ein beliebtes Urlaubsmitbringsel. Hochbetrieb herrscht auch beim Verkauf der frischen Backwaren aus dem Naturbackofen an der Mühle. Der Mühlenverein hat ihn errichten lassen. Bäckermeister Papenhagen entwickelte die Rezepte und backt jetzt auch hier Brot. Die Rohstoffe für das beliebte Mühlenbrot kommen ausschließlich aus Ernten um Kröpelin und sind von bester BIO-Qualität. Es wird inzwischen an vier Werktagen gebacken und es ist immer ausverkauft. Die Ausichtsplattform auf der Mühle, und die in den mittleren Räumen sehr beschaulich dargestellte Geschichte der Hexenverfolgung und das Mühlencafé werden gut besucht. Zubringer ist auch der Kremserdienst des „Reit und Fahrvereins Kühlung e.V.” der Kremserfahrten von Külungsborn durch die Kühlung nach Kröpelin anbietet und das täglich 2-mal. Ich stieg auf den Kutschbock und wollte zum Fotografieren mitfahren. Das deutliche „HÜH” nehme ich noch wahr, als ich aus diesem schönen Traum erwache.

4 Kommentare zu “Kröpelin, wie könntest du dich verändern …”


  1. avatar 1 gast Bothi (Gast)

    Ich habe schon gedacht:” Kröpelin wie haste dich verändert in den zwei Jahren, die ich nicht mehr dort war.
    Schade! Diese Utopie in die Tat umsetzen, dass wäre ein Beitrag, um Touristen anzuziehen. Da würde es sich lohnen,für meine Geburtsstadt auch im tiefsten Westen Reklame zu machen.

  2. avatar 2 gast Horst Wendt (Gast)

    Nahezu mit Begeisterung habe ich H.Boldts Bericht gelesen. Sollte Kröpelin etwa aus seinem DORNRÖSCHENSCHLAF erwacht sein? Neben anderen haben sich nach der Wende 2 wackere Ritter darum bemüht. Leider ohne Erfolg. Sollte es nun endlich gelingen und Kröpelin das HIGHLIGHT IM NORDEN MECKLENBURGS werden? Dann würde man in Güstrow,der in Aussicht genommenen neuen Grosskreismetropole, sofern es 2011 tatsächlich den Grosskreis MIM (MITTLERES MECKLENBURG) geben sollte, an Kröpelin nicht mehr vorbeikommen können und es bei der dann zu erwartenden nächsten Gebietskörperschaftsveränderung, nämlich der Schaffung von Grossämtern, zum VERWALTUNGSSITZ des neu entstehenden Amtes KÜHLUNG-SALZHAFF oder KRÖPELIN-SATOWER LAND machen müssen. Wen auch sonst!
    Kröpelin Helau!

  3. avatar 3 gast Flüge Australien (Gast)

    Es klang zu schön, um war zu sein. Es wäre wirklich toll, wenn diese Utopie Wirklichkeit werden würde. Alle Vorschläge, die hier aufgelistet sind, sind hervorragende Ideen, die bei Umsetzung sicher Erfolg haben werden. Vor allen Dingen die Anspielung auf die Hexen. In Zeiten von Harry Potter gibt es sicher viele junge Leute, die sich wieder für dieses Thema interessieren. Die Sache ist also ausbaufähig.

  1. […] Herbert Boldt hat auf Schusterstadt ein paar sehr interessante Visionen zusammengeschrieben. […]

Hinterlasse einen Kommentar

*