Mittwoch, 21. Februar 2018
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Knappe Mehrheit für Neubau am Parkplatz
Presse

Knappe Mehrheit für Neubau am Parkplatz

Nach langer und kontroverser Diskussion gab es jetzt in der Kröpeliner Stadtvertretung grünes Licht für eine abgespeckte Variante zum Bau einer öffentlichen Toilette mit Buswartehaus am großen Parkplatz.

Kröpelin Achtmal „Ja“, sieben „Nein“-Stimmen, eine Enthaltung – für den jetzt endlich, nach etlichen Kontroversen, beschlossenen Neubau eines Buswartehauses mit öffentlicher Toilette am großen Parkplatz gab es in der jüngsten Sitzung der Stadtvertreterversammlung die denkbar knappste Mehrheit. Ein Teil der Stadtvertretung hatte diesem Bauprojekt lange skeptisch gegenübergestanden: ein großer Ausgabeposten, der nicht zwingend notwendig sei. Viele Gewerbetreibende in der Stadt, Bürgermeister Paul Schlutow und andere Stadtvertreter sahen es nicht so.
Das jetzt beschlossene Projekt sieht die Errichtung eines Sanitärgebäudes mit einer öffentlichen Toilette vor, so der Beschluss. Die Toilette wird behindertengerecht ausgebildet. Das mit dem Toilettenhaus verbundene Buswartehaus soll Witterungsschutz für maximal 20 Kinder bieten. Denn auf dem Parkplatz sollen künftig die Schulbusse halten. „Weil am alten Haltepunkt auf dem Markt der Gehweg sehr schmal ist und für die Kinder Gefahr von der innerörtlich stark befahrenen Ortsdurchfahrt der B 105 ausgeht“, so Schlutow. Die Linienbusse halten weiter am Markt.

Der Neubau wird in seiner jetzt minimierten Variante rund 86 000 Euro kosten, von denen 75 Prozent Fördermittel sind. Ausgeführt wird er als massiver Mauerwerksbau mit mehrschaligen Außenwänden, die eine gelbe Klinkerverblendung erhalten. Das Gebäude wird ein Flachdach mit Neigung zum Parkplatz bekommen, damit die Ausbildung eines Gründachs von den Passanten auch optisch wahrgenommen werden kann. Installiert werden gleichzeitig Außenanschlüsse, die bei der Durchführung von Veranstaltungen auf dem Parkplatz genutzt werden können.

L. W.
Ostseezeitung vom 13.09.05

0 Kommentare zu “Knappe Mehrheit für Neubau am Parkplatz”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*