Dienstag, 17. September 2019
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  In Kröpelin brechen wieder DDR-Zeiten an
Freizeit und KulturVeranstaltungenVereine DDRFaschingKarnevalKKV

In Kröpelin brechen wieder DDR-Zeiten an

Für Rosi Lübs sind die bevorstehenden tollen Tage die ersten als Präsidentin. Im Kröpeliner Karnevalverein ist sie jedoch schon viel länger. Seit etwa acht Jahren hält sie ihre Büttenreden als „Olsch von Kröpelin“.

Kröpelin Rosi Lübs ist die erste Karnevalspräsidentin des Kröpeliner Karnevalvereins 81. Seit 21 Jahren ist sie schon im Verein. Im vergangenen Jahr wurde die 47-Jährige „mit viel Überredungskunst“ Nachfolgerin von Jürgen Dassow. „Ich habe eigentlich nur ja gesagt, weil man sich auf den gesamten Elferrat verlassen kann“, sagt sie. Im Mai wurde sie gewählt und am 11. 11 offiziell bekannt gegeben.
Ihre Karriere im Karnevalverein begann sie als Büttenrednerin. „Man kann über die örtliche Politik was sagen. Sowohl was Lustiges, als auch Ernstes“, erklärt Rosi Lübs die Vorteile der Reden. In der DDR seien schlechte Straßen ein jahrelanges Thema gewesen, erinnert sich die jetzige Präsidentin. Seit etwa acht Jahren hält sie ihre Reden als „Olsch von Kröpelin“. „Ich bin echter Kröpeliner“, betont die gelernte Betriebswirtin, die schon als Seemann, Witwe Bolte oder als Teufels Großmutter zum Fasching ging.

Seit 1992 ist Rosi Lübs im Obergremium des Karnevalvereins, im Elferrat. Wichtig ist der Präsidentin „mit der ganzen Truppe zusätzlich Kultur in die Stadt zu bringen“.

Ganz im Zeichen der DDR steht auch das Motto des diesjährigen Karnevals in Kröpelin, welcher am kommenden Sonnabend im Gesellschaftshaus „Zum Raben“ beginnt. An allen vier Veranstaltungen wird ein zweistündiges Programm unter dem Motto „Kröpelin im Flair der DDR“ gezeigt, in dem sich alles um Musik, Mode und um die Geschichte vor der Wende dreht. „Was viele aus Funk und Fernsehen kannten, wird man an diesen Abenden sehen“, verspricht Rosi Lübs. Außerdem wird es ein Quiz zur Geschichte der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik geben. Der Gewinner wird prämiert. Um sich auch ganz und gar in die Vergangenheit zurückzuversetzen wird der Saal mit alten Fahnen und Verpackungen von Konsumgütern dekoriert.

Heute verlost die OZ um 15 Uhr viermal zwei Faschingskarten für Rosenmontag, Tel.: 038203/55 48 68.

STEFANIE ADOMEIT
OZ vom 22.02.06

0 Kommentare zu “In Kröpelin brechen wieder DDR-Zeiten an”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*