Mittwoch, 21. Februar 2018
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Heizkosten sparen mit „minitact“. Realisierung mit Meisterbetrieben aus unserer Region.
Meinung

Heizkosten sparen mit „minitact“. Realisierung mit Meisterbetrieben aus unserer Region.

Ärgert es Sie auch, dass Sie in den letzten Jahren immer mehr für Heizöl und GAS bezahlt haben?
Mich auch. Als wir unsere Gasheizung vor etwa 10 Jahren bauen ließen, hatten wir Kosten von
0,53 DEUTSCHE Mark pro m³ Gas, gerechnet nach Summe der Jahresrechnung, dividiert durch verbrauchte m³. Wir verbrauchten fast 4000 m³ im Jahr und haben durch neue Fenster und Wärmedämmung den Verbrauch senken können. Leider hat die Preiserhöhung die Einsparungen schnell eingeholt. Heute zahlen wir auf den m³, bei gleicher Rechenweise, 0,56 €. Die Kosten je Einheit haben sich mehr als verdoppelt. Auch wenn der Gasmarkt jetzt liberalisiert werden soll, es wird, wenn überhaupt nur leicht nach unten gehen, mit den Preisen.
Lösung für uns ist „minitact“

mulitact-1.jpgum langfristig unseren Verbrauch zu senken.

Über die Funktion und Wirkungsweise möchte ich keine weiteren Worte verlieren.

Siehe: www.minitact.de

Die Einsparung reicht von 30 bis 50 %, je nach Anlage und Heizkessel. Selbst wenn wir nur 20% einsparen könnten, würden wir uns für diese, technisch gut durchdachte, Lösung entscheiden. Es gibt bei uns im Landkreis schon mehr als 10 Anlagen, die funktionieren und den Beweis erbringen, das ist EINSPARUNG, die den Geldbeutel schont und unabhängig macht von den Marktpreisen der Versorger.

Weitere Argumente waren für uns, dass Fachbetriebe aus der Nähe die Montage und Wartung der Anlage übernehmen.

Einzige Bedingung ist: Ausreichend Platz in Heizkesselnähe (etwa 1m²).

Ob und wie „minitact“ machbar ist, sagt Ihnen gerne der kompetente Fachmann

Herr
Dipl. – ing. Dietmar Uhlir
Die kostenfreie Beratung ist, mit vorheriger Terminabsprache, in 18211 Admannshagen,
Pappelallee 10 möglich.
Tel: 038203/ 84783

Das Beratungsgespräch, beim Kunden Vorort, mit einem Angebot, kostet 25 €. Bei Auftragserteilung erhält der Kunde das Beratungshonorar selbstverständlich gut geschrieben.

Eine einfache Finanzierung ist selbstverständlich auch möglich!

Mich können Sie in Sachen “minitact” natürlich auch anrufen – 038292/ 79697.

2 Kommentare zu “Heizkosten sparen mit „minitact“. Realisierung mit Meisterbetrieben aus unserer Region.”


  1. avatar 1 gast Klaus Hammelmann (Gast)

    Guten Tag,
    ich habe einmal nachgelesen unter //www.minitakt.de und festgestellt,daß so eine Anlage ja um die 3000 € kostet.Da muß eine alte Frau lange für stricken.Wann soll ich das Geld wiederhaben? Dafür läßt sich eine Menge Öl oder Gas kaufen.

    Ist gut zu überlegen, so eine Investition.

    K.Hammelmann

  2. avatar 2 regm Herbert Boldt (Leser)

    Meine Rechnung ist ganz einfach:

    Bei einer Einsparung von 25% und einem bisherigen Verbrauch von 3650 m³ Gas sind das 912 m³
    Gas, die ich weniger verbrauche. Also etwa 500 EURO im Kalenderjahr. Oder etwa 42 € / Monat weniger zu zahlen.

    3000 € mit 4,5 % Zinsen (gut) angelegt, bringen gerade einmal 135 € im Jahr,

    oder 11,25 € im Monat.

    Noch Fragen?

    Wer das Geld nicht hat, kann günstig über BHW finanzieren.
    Je tausend EURO

    12 Monate zu 2,99% Zinsen = 85,- € / Monat
    36 Monate zu 7,99% Zinsen = 31,- € / Monat
    48 Monate zu 7,99% Zinsen = 25,- € / Monat

    BIS 3000 EURO OHNE GEHALTSNACHWEIS!

    Gut überlegen sollte man jede Investition, das ist richtig.
    In diesem speziellen Fall ist der Bauherr gut beraten, sich einem Fachmann anzuvertauen – wie angeboten – und sich in Ruhe entscheiden.

    Viel Erfolg wünscht
    H. Boldt

Hinterlasse einen Kommentar

*