Donnerstag, 26. November 2020
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  EM-Bronze für Molgedey
PresseSport KraftsportKSV47

EM-Bronze für Molgedey

Ostseezeitung: Dienstag, 18.05.2004

Kröpeliner Kraftsportler verpasste nur knapp die Silbermedaille

Spannend ging es zu bei der EM im Kraftdreikampf mit Kröpeliner Beteiligung. In zwei Teildisziplinen lag der Kröpeliner Michael Molgedey mit seinem irischen Konkurrenten gleichauf.

Kröpelin Sichtlich stolz zeigte sich Michael Molgedey nach seiner erfolgreichen Teilnahme bei der Europameisterschaft im Kraftdreikampf am vergangenen Wochenende in Dessau. Hierbei gewann der Kraftsportler vom Kröpeliner SV die Bronzemedaille und verpasste nur knapp den Vize-Europameistertitel.

“Ich bin sehr zufrieden mit dem Erreichten”, sagt der kräftige Kröpeliner. Sein dritter EM-Platz wäre sogar gleichbedeutend mit der Qualifikation zur Teilnahme an den Weltmeisterschaften. “Aber die finden in diesem Jahr in Übersee statt. Dort hinzufliegen, wäre wohl ein bisschen zu kostspielig”, äußerte sich Molgedey.

Und er fügt hinzu, dass im kommenden Jahr sowohl die EM als auch die WM (Dessau) in Europa stattfänden. Da seien die Anfahrtswege kürzer, da wolle er erneut angreifen, so der Athlet.

Bei den Europameisterschaften in Dessau maßen von Freitagabend bis Sonntag insgesamt über 200 Teilnehmer in neun Gewichtsklassen ihre Kräfte in den Disziplinen Kniebeuge, Bankdrücken und Kreuzheben.

In seiner Gewichtsklasse konnte der Kröpeliner Molgedey beim Kniebeugen die 230 Kilogramm des ebenfalls für Deutschland startenden Jeffrey Podszuweit (73,5 Kg) nicht einholen. Dafür zog er in dieser Disziplin aber mit dem für Irland startenden Kieron Mc Keeven gleich, der ebenso wie Molgedey 210 Kilogramm aus der Kniebeuge stemmte. Im Bankdrücken zog Podszuweit auf 182,5 Kilogramm davon. Auch hierbei erreichten der Mann aus Kröpelin und sein irischer Konkurrent mit 140 Kilogramm den gleichen Wert. “Es wurde richtig spannend. Die Silbermedaille schien für mich noch möglich zu sein. Beim Kreuzheben aber hat mich der Ire dann eindeutig geschlagen”, berichtet Michael Molgedey. Während Podzuweit und Mc Keen beim Kreuzheben 247,5 Kilogramm schafften, packte der Kraftsportler vom Kröpeliner SV hier immerhin noch 230 Kilogramm. Damit war der Kraftdreikampf um die Medaillen zwischen den drei Kandidaten entschieden.

Das EM-Gold ging bei einer Gesamtpunktzahl von 660 an den deutschen Konkurrenten Jeffrey Podzuweit (Germany Open). Die Silbermedaille erhielt mit 597,5 Punkten Kieron Mc Keeven aus Irland. Der dritte Platz auf dem Treppchen blieb für den Kröpeliner Kraftsportler Michael Molgedey. Der hatte insgesamt 580 Punkte erzielt.

Nach diesem EM-Kampf ist die Wettkampfsaison für die Kraftsportler des Kröpeliner SV erst einmal beendet.

ROLF BARKHORN

0 Kommentare zu “EM-Bronze für Molgedey”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*