Sonntag, 18. Februar 2018
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Ein Nachklapp zur wilden Sau von Kröpelin!
Meinung

Ein Nachklapp zur wilden Sau von Kröpelin!

Die wilde Sau von KRÖPELIN.

Im Januar 2010 ist es am Nachmittag geschehen. Vor Hunger lief ein wildes Schwein ins Kröpeliner KAUFHAUS rein.
Kundin Dennis verletzte es nur kurz am Bein, dann lief es in das Kaufhaus ein. Weiter ging es im wilden Lauf, keiner hielt das Tier mehr auf.
Erst im Büro, da kam das Ende. Die wilde Sau sprang hoch die Wände. Die Flucht durchs Fenster, sie ging schief, nachdem das Tier dagegen lief. Lang lag es nun erschöpft am Boden und hörte erstmal auf zu toben. Verletzt war es vom Bruch der Scheibe und blutete am ganzen Leibe.

Bernd Fahs der sperrte nun das Schwein in dem Büro vom Laden ein. Vor Aufregung ist er ganz schlapp. Den Notruf setzt er dennoch ab. Mit Blaulicht kam die Polizei, zu zweit, am „Tatort“ gleich vorbei.

Der eine Polizist sichert sofort den Eingang ab und der Zweite eilt zur wilden Sau, im Trab. Mit seiner ,Sig Sauer‘ legte Herr Kleinow sich auf die Lauer. Drei gezielte Schüsse gibt er ab – getroffen auch ein jeder hat. Der erste Schuss ging durch das Schwein auch noch in die Heizung rein. Wasser lief nun ins Büro – wo sind denn nur die Jäger, wo? Denn tot war es noch nicht, das Schwein, als Jäger Uli trifft hier ein. Mit dem „Drilling“, aufgesetzt, gibt er der Wildsau jetzt den Rest.

Sau ist tot, wird rausgetragen, blutversaut der ganze Laden. Gefahr gebannt, der Schaden groß, dafür in KRÖPELIN was los. Zeitung und Fernsehen bald berichten über Kröpeliner
SAUGESCHICHTEN.

Doch die Wildsau war nicht eingeladen. Wer soll nun den Schaden tragen? Die rannte einfach durch die Tür. Zum Einkauf war die auch nicht hier. Auf der Straße überfahren, wäre sie ein „Wildschweinschaden“. Fahs ist sauer, kommt ins Schwitzen:

„AUF DIESEM SCHADEN BLEIB ICH SITZEN ! „

Ein Stück Fleisch vom wilden Schwein gibt es vielleicht vom Jagdverein. Für so viel Ärger, und den Kosten, kann dies ein kleiner Trost nur sein.

DARUM die BITTE:

Lieber Gott, schütze unser Kröpelin nicht nur vor Sturm und Wind, sondern auch vor wilden Schweinen, die auf FUTTERSUCHE sind!

Legende: Fahs = Ladenbetreiber

0 Kommentare zu “Ein Nachklapp zur wilden Sau von Kröpelin!”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*