Sonntag, 18. Februar 2018
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Der Winter ist da – Kröpeliner Ansichten!
Meinung

Der Winter ist da – Kröpeliner Ansichten!

2_pict1834
Der Winter ist da und einmal mehr zeigt sich, wie beschwerlich der Einkauf gerade jetzt für viele ältere Bürger unserer Stadt ist. Immerhin sind es von der
oStrandstraße
oWismarschen Straße
oDuggenkoppel
oStraße des Friedens
oBützower Straße (ENDE)

mehr als 1 Kilometer bis zu den Einkaufsmöglichkeiten im „Penni Markt“. Etwas, etwa 200 Meter, weniger, bis zum „PLUS Markt“.Da gilt es gut zu überlegen, was eingekauft werden soll, oder muss.
Der Einkauf ist vom möglichen Volumen der zu transportierenden Menge der Güter begrenzt. Viele helfen sich mit einem „HACKENPORSCHE”, um beim Transport effektiver zu sein. Die Beschwerlichkeit bleibt durch die objektiv vorhandenen langen Einkaufswege. Hier muss unsere Stadt reagieren und Abhilfe schaffen. Herr Wunschik, unser neuer Bürgermeister, hat es versprochen, bei seinem Amtsantritt.
Ein Kleinbus muss her, der die „EINKÄUFER“ im Pendelverkehr zu den Einkaufsmöglichkeiten bringt und das in einem festen Rhythmus, in halbstündigen Abständen z. B.
Der Buss könnte gemietet werden und fahren sollte ihn ein „ein EURO-Jobber” oder noch besser, ein über den kommunal Kombilohn einzustellender Arbeitsloser unserer Stadt. Vielleicht könnten sich die beiden Märkte ja mit einer monatlichen Pauschale finanziell beteiligen?
Einmal wöchentlich könnte auch, bei Kostenbeteiligung der Mitfahrer, ein Einkauf beim „REAL” in Sievershagen organisiert werden.
Die Frage, ob dieses Angebot auch angenommen wird, lässt sich erst beantworten, wenn es ausprobiert worden ist. Der Erfolg wird nicht zuletzt davon abhängen, wie gut die Einkaufsfahrten organisiert werden.

PROBIEREN GEHT BEKANNTLICH ÜBER STUDIERN.
Eine Umfrage „Würden Sie diese Möglichkeit nutzen?” sollte helfen, ernsthaft über diese bürgerfreundliche Einkaufshilfe für uns KRÖPELINER nachzudenken.

Das neue Jahr ist noch jung!

pict1870

2 Kommentare zu “Der Winter ist da – Kröpeliner Ansichten!”


  1. avatar 1 gast Marcell (Gast)

    Erstmal möchte ich sagen, dass man im Winter auf seine älteren Mitbürger besser achten muss als im Sommer. Darum sollten die Straßen und auch die Bürgersteige sehr gut geräumt sein, sodass es auch für sie nicht so schwer wird zum einkaufen zu kommen. Egal ob dies zu Fuß oder aber auch mit dem Auto geschieht. Leider missachten viele das einfach. Soviel dazu.

    Zu der Idee mit dem Bus kann ich nur sagen, dass ich es sehr gut finde. Es klingt zumindest sehr realistisch und kann meiner Meinung nach auch ohne Probleme umgesetzt werden. Natürlich muss dies erstmal gewollt sein. Und ich glaube da liegt noch das Problem oder?

  1. […] Schusterstadt gibt es einen interessanten Artikel von Herbert, der sich mit einem Wahlversprechen von Herrn […]

Hinterlasse einen Kommentar

*