Dienstag, 19. November 2019
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Bauarbeiten auf engstem Raum
Presse

Bauarbeiten auf engstem Raum

Im Wohngebiet Neue Reihe laufen die Kanal- und Tiefbauarbeiten auf Hochtouren. Ein anderes wichtiges Vorhaben ist der weitere Ausbau der Kreisstraße 5 Richtung Schmadebeck.

Kröpelin Anfang April begann die Wittenbecker Bau GmbH mit den Kanal- und Tiefbauarbeiten zur Verlegung neuer Schmutz- und Regenwasserkanäle und zur Erneuerung der Trinkwasserversorgungsleitungen in den Anliegerstraßen des Wohngebietes „Neue Reihe“. Parallel dazu werden dort auch im Auftrag der Stadtwerke Rostock die alten Gasversorgungsleitungen erneuert, informiert Kröpelins Bürgermeister Paul Schlutow. Im Bereich der ersten Querstraße – das betrifft die Neue Reihe Nr. 1 -7 – wurden die Rohrverlegearbeiten einschließlich der Herstellung der Hausanschlussleitungen in der vergangenen Woche abgeschlossen.
Gegenwärtig werden die Tiefbauarbeiten in der zweiten Querstraße fortgesetzt. „Erschwert werden die Arbeiten gleich durch mehrere Faktoren“, so Jürgen Grewe, Chef der Wittenbecker Baufirma. Und zählt auf: „In den schmalen Straßenabschnitten ist die Baufreiheit sehr eingeschränkt. Dazu kommen die erforderliche große Tiefenlage der neuen Freigefällekanäle und eine Vielzahl vorhandener Kabel und Leitungen, deren örtliche Lage überwiegend von den Angaben der vorhandenen alten Bestandspläne abweicht. Das bringt für uns immer wieder unangenehme Überraschungen“, beschreibt Grewe ein Problem, das er nicht nur aus Kröpelin kennt.

Da für eine regelgerechte Herstellung der tiefen Rohrgräben die alten Straßenabschnitte fast in ihrer gesamten Breite geöffnet werden müssen, kommt es für die unmittelbar angrenzenden Grundstücke zeitweilig zu einer sehr weitgehenden Einschränkung der Erreichbarkeit mit Pkw. „Die bisherigen Witterungsbedingungen in der Bauzeit verliefen günstig, die anfallenden Niederschläge konnten durch den anstehenden Boden in den unbefestigten Straßenabschnitten aufgenommen werden, ohne dass angrenzende Grundstücke durch ablaufendes Oberflächenwasser geschädigt wurden. Nach Fertigstellung der Kanal- und Tiefbauarbeiten in der zweiten Querstraße Ende des Monats werden zunächst die Straßenoberflächen in den aufgenommenen Bereichen – erste und zweite Querstraße sowie Verbindungsweg – wiederhergestellt, bevor die Kanal- und Tiefbauarbeiten in der nordwestlichen Randstraße des Wohngebietes fortgesetzt werden“, skizziert Schlutow den weiteren Verlauf der Dinge.

Vom Landkreis Bad Doberan liegt die Information vor, dass ab kommenden Montag bis zum 9. September der Ausbau der Kreisstraße 5 fortgeführt wird. Das betrifft den vierten und letzten Bauabschnitt auf einer Länge von ungefähr 1000 Metern vom Abzweig der Landesstraße 11 Richtung Schmadebeck bis ungefähr auf Höhe Ferienhof Heinz, erläutert Kröpelins Bauamtsleiter Rüdiger Kropp. Für den Ausbau der Kreisstraße ist eine halbseitige Sperrung mit automatischer Lichtzeichenanlage für den Fahrverkehr bis 3,5 Tonnen – mit Ausnahme für Entsorgungsfahrzeuge und den Schülerbusverkehr – geplant. Der Lkw-Verkehr wird großräumig über die L 11 und L 10 umgeleitet. „Für den Zeitraum des Aufbringens der Asphaltdeckschicht wird eine Vollsperrung für die Dauer von ein bis zwei Tagen an den Wochenenden notwendig“, so Kropp.

LUTZ WERNER
Ostseezeitung vom Donnerstag, 07. Juli 2005

0 Kommentare zu “Bauarbeiten auf engstem Raum”


  1. Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

*