Mittwoch, 21. Februar 2018
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser

Archiv für September, 2010

Freizeit und KulturVeranstaltungenVereine Erntedankfest

Stadterntedankfest ist am 3. OKTOBER – Buntes Fest mit viel Unterhaltung

In der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde von Kröpelin hat sich über Jahre das von der Kirchgemeinde und Stadtverwaltung gemeinsam organisierte Stadterntedankfest durchgesetzt. Diese Form kommt gut an bei vielen Bürgern Kröpelins und Umgebung, was die jährlich stätig gestiegenen Besucherzahlen beweisen. Am ersten Sonntag im Oktober wird nicht nur in der Kirche, sondern auch zwischen Rathaus und um die Kirche gefeiert.

Es gelang viele Vereine und unterschiedliche Interessengruppen für dieses gemeinsame Fest zu gewinnen und in die Vorbereitung, Gestaltung und Durchführung einzubeziehen. So ist das auch 2010. Diesmal soll das Stadterntedankfest zum Mittelpunkt des Festwochenendes werden, das gegenwärtig organisiert wird. Die Kröpeliner wollen nämlich den 20. Jahrestag der deutschen Einheit gebührend feiern und dazu haben sich die Initiatoren viel einfallen lassen. Abordnungen aus den Partnerstädten Włoszakowice / Polen, Arnage/ Frankreich Hude / Oldenburg und Schwarmstedt sind eingeladen und haben ihr Kommen zugesagt. Sie werden beim Stadterntedankfest nicht nur Glückwünsche überbringen, sondern auch in Verkaufständen hinter der Kirche über ihre Heimatstädte informieren und Produkte ihrer Region zum Kauf anbieten. Vereine der Stadt nutzen seit Jahren diese Plattform um sich zu repräsentieren.
Wie z.B. der Rassekaninchenzuchtverein M 10 oder auch der Mühlenverein. Die Kleingartenfreunde vom Verein „Poggendiek e.V.“werden den Eingang zur Kirche festlich gestalten und deren Innenraum mit Blumen und Ernteprodukten aus ihren Gärten schmücken. Zwei Erntekronen hat Gärtnermeister i.R. Konrad Radtke geflochten und wenn dann am

3. Oktober um 13 Ur 30

die Glocken geläutet werden, wird mit einem Festumzug ,den der
Spielmannszug der Feuerwehren Kröpelin/ Neubukow
anführen wird,vom großen Parkplatz aus, das diesjährige Stadterntedankfest seinen Anfang nehmen. Nach der feierlichen Übergabe der Erntekronen an Bürgermeister Herrn Hubertus Wunschik und Herrn Propst Pleban werden die Erntekronen gesegnet, ins Rathaus verbracht und feierlich in die Kirche geleitet. Danach sind viele kulturelle Höhepunkte geplant. Die Chore der Stadt, die Volkstanzgruppen und Einzeldarsteller werden mit ihren neusten Liedern und Tänzen für Unterhaltung sorgen.
Das „Gesllschaftshaus“ wird seinen großen Grill Grill anheizen und einen Getränkestand öffnen. Um die Besucher zu versorgen ist an ALLES gedacht und natürlich sind Kaffee und Kuchen zu haben. Es werden genügend Sitzgelegenheiten aufgebaut sein, um diesen Nachmittag entspannt miterleben zu können. Für die Kinder gibt es ein breites Betätigungsfeld. Schminken, Hüpfburg und lustige Spiele erwarten die jüngsten Gäste hinter der Kirche und auf den Pfarrhof. Das Kröpeliner Stadterntedankfest endet mit einem feierlichen Erntegottesdienst, der ab 17 Uhr in der Stadtkirche gehalten wird.
Über weitere Veranstaltungen zum 20. Jahrestag der deutschen Einheit in Kröpelin werden wir noch gesondert berichten.
Nur soviel vorweg: Es wird eine richtige „Party zum Tag der deutschen Einheit“ auf dem großen Parkplatz geben, die am Sonnabend , dem 02.10.
um 18 Uhr 30
beginnt und
mit einem Feuerwerk gegen Mitternacht endet.

HERZLICH WILLKOMMEN

Meinung HaushaltMühleSchule

Sitzung der SPD-Fraktion zur Vorbereitung der Stadtvertretung am 16.09.2010

In Vorbereitung auf die Stadtvertretersitzung am 16.09.2010 traf sich die Kröpeliner SPD Fraktion wie gewohnt 2 Tage vorher am 14.09.2010. Nach der langen Sommerpause gab es einiges an Neuigkeiten zu besprechen. Nach einem kleinen Bericht aus den vorhergegangen Ausschusssitzungen, wurde dann die Tagesordnung für die Stadtvertretersitzung beraten. Die Tagesordnung spiegelt die wichtigsten Projekte für Kröpelin der nächsten Jahre da. Konkret geht es hierbei um die Mühle, die Schule und den Haushalt.
Das Bekenntnis zu öffentlichen Nutzung der Mühle wurde ja schon in einer vorhergegangen Stadtvertretersitzung abgegeben, in dieser Sitzung sollte die Verwaltung den Auftrag erhalten entsprechende Fördermittel zu beantragen. Der Antrag wurde als Gemeinschaftsantrag der CDU-, SPD-, Linken Fraktion und der Freien Wählergemeinschaft eingebracht.
Desweiteren berieten die Stadtvertreter nochmals über den Schulbeschluss, dieser stand erneut zur Abstimmung, weil die Kommunalaufsicht den vorherigen Beschluss moniert hat, weil dieser nicht öffentlich gefällt wurde.

Einen Bericht über die wichtigsten Beschlüsse kann man hier finden.

 1 2 3 4 5