Mittwoch, 21. Februar 2018
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser

Archiv für Oktober, 2007

Meinung

(UN)RUHESTÄNDLER sammelten Geld für „ Clean e. V.“ Klaus Hammelmann und Peter Allward übergaben heute Spende an den Vereinsvorstand.

2-spende.jpg
Bei zwei Dorffesten in diesem Sommer hatten die Ruheständler Klaus Hammelmann und Peter Allward in Zweedorf und Reinshagen Geld gesammelt. Heute nun machten sie sich auf, es zu übergeben. Sie wollten mit ihrer Sammelaktion einen Verein unterstützen, der Suchtkranken hilft, wieder ins normale Leben zurückzukommen. „Ohne großen Verwaltungsaufwand soll unsere Spende den Menschen helfen, die drogensüchtig wurden und sich helfen lassen wollen” ” so Klaus Hammelmann. Und weiter: „Dieser kleine Verein braucht unbedingt finanzielle Unterstützung, um noch mehr tun zu können.” 205 Euro übergaben sie an die Vorstände Conrad Kretschmar und Ingo Susemihl in der Fachklinik Parber in Vitense, bei Rehna.
Der Imker Peter Allward überreichte Honig aus eigener Produktion und es folgte ein kleiner Ausflug in die Außenanlagen der Einrichtung. Hier hatten die Spender Gelegenheit, mit Betroffenen zu sprechen und sich über Maßnahmen in der Beschäftigung zu informieren. Für die Spender steht fest, den Kontakt nicht abbrechen zu lassen und Betroffenen weiterhin zu helfen. Und dies nicht nur materiell, sondern sie wollen sich auch selbst in die Hilfe einbringen. Peter Allward mit einem Vortrag über Bienenzucht und Klaus Hammelmann möchte gerne bei der Organisation eines Fußballturniers helfen. Dieses soll auf dem Sportplatz der Klinik mit dessen Mannschaft , einer des Dorfes und vielleicht aus der Stadt Rehna sowie des Fußballvereins Retschow stattfinden. Natürlich möchte er auch hier Spenden einsammeln. Der Erlös aus der Pausenversorgung soll dem Verein „Clean e. V.” zu Gute kommen.

Wenn Sie auch helfen wollen, hier die Bankverbindung des Vereins:
Kontonummer 1200011526
Bei der Sparkasse Mecklenburg – Nordwest
BLZ : 140 510 00

Jeder Betrag hilft!

Meinung

Neue Schautafeln auf dem Kröpeliner Friedhof.Wasserstellen jetzt auch alle NEU!

schautafeln-internet.jpg

Die positiven Veränderungen auf dem Kröpeliner Friedhof fallen sofort ins Auge. Nicht nur optisch sind die modernisierten Wasserentnahmestellen gelungen, sie sind auch technisch auf dem neusten Stand.

2-wasser-auf-dem-friedhof.jpg
Per Knopfdruck laufen etwa 10 Liter Wasser in das Behältnis, das auf einem Rost über einem Auffangbehälter positioniert werden muss. Wer nur eine kleine Menge Wasser benötigt, kann diese aus dem Überlaufbehältnis entnehmen.
Auch gut anzuschauen sind die auf dem Hauptgang, am Anfang und Ende, errichteten Schaukästen.Sie informieren den Besucher über das Kirchgemeindeleben und enthalten Hinweise über Bepflanzung und zur Grabgestaltung.

 1 2 3 4