Freitag, 30. September 2016
Schusterstadt Kröpelin
Wegweiser
Start ›  Sebastian Constien soll der neue Landrat sein
LandkreisWahlen LandratLandratswahl 2013Sebastian ConstienThomas Leuchert

Sebastian Constien soll der neue Landrat sein

Die „heiße“ Phase des Bundeswahlkampfes erkennt man nicht zuletzt daran, daß die Laternen teilweise gleich mehrfach mit Plakaten behängt sind. 34 Parteien und 4.451 Personen bemühen sich in den 299 Bundeswahlkreisen um die 598 Sessel im Reichstag zu Berlin. Mit Überhangmandaten könnten bis zu 675 Sessel neu verteilt werden.

sebastian-constien_240x300Am gleichen Tag geht es jedoch noch um einen weiteren Sessel, nämlich den des Landrats des Landkreises Rostock. Dieser ist nach dem Tod von Landrat Thomas Leuchert (SPD) neu zu besetzen. Die SPD nominierte den Bützower Bürgermeister Sebastian Constien. Er soll fortsetzen, was Thomas Leuchert seit 1994 als mehrfach wiedergewählter Landrat begann. Die Kreisgrünen verzichteten auf eine Kandidatur und unterstützen Sebastian Constien.

Nach und nach wurden von den regionalen Parteigliederungen fünf weitere Kandidaten nominiert. Darunter sind mit Helmut Precht (Freie Wähler) und Dirk Bethke (NPD) zwei Mitglieder des Kreistages, wobei ich jeweils davon ausgehe, daß sie mit ihrer Kandidatur lediglich für ihre Partei werben und als Personen bekannter werden wollen, gerade in Hinblick auf die Kommunalwahl 2014. Ernster sind da die Kandidaturen von der CDU ,der Partei die Linke und der FDP zu nehmen.

Es ist auffällig, daß die drei völlig neue Gesichter sind und nicht etwa die gescheiterten Landratskandidaten ihrer Parteien von 2001, 2008 oder 2011. Immerhin haben es zwei von ihnen schon einmal versucht, sich in die Landkreispolitik einzubringen. So kandidierte Katy Hoffmeister zur Kreistagswahl 2011 im damaligen Wahlbereich 3 auf CDU-Listenplatz 5, erhielt aber nur 248 Stimmen und landete damit auf dem vorletzten Listenplatz. Andreas Reinke kandidierte in den Wahlbereichen 6 und 7 und erhielt in beiden zusammen nur 230 Stimmen und damit den letzten Linken-Listenplatz. Michael Theis hat erst seit diesem Jahr Interesse an der Kreispolitik und für die FDP gefunden.

Ganz anders Sebastian Constien. Obwohl damals erst 31 Jahre alt, erhielt er bei der Kreistagswahl 2011 im Wahlbereich 13 satte 4.641 Stimmen. Das ist doch ein deutliches und posives Zeichen von den Menschen aus seinem Umfeld und spricht schon allein für sich.

Im Kreistag und in der SPD-Fraktion konnte ich Sebastian Constien persönlich kennen lernen. Ich traue ihm zu, ein guter Landrat für die 210.000 Einwohner unseres Landkreises zu sein und sich auch in Schwerin für ihre Interessen stark zu machen. Ebenso traue ich ihm die Arbeit als Chef der fast 1.000 Mitarbeiter der Kreisverwaltung zu und ich bin überzeugt, er wird auch mit den 69 Mitgliedern des Kreistages gut zusammenarbeiten. Deshalb gebe ich ihm meine Stimme.

Weiterführende Weblinks:
ein Interview von Sebastian Constien mit GüstrowTV
(Dauer 6:29 min, Format mp4, Größe 12,2 MB)

2 Kommentare zu “Sebastian Constien soll der neue Landrat sein”


  1. avatar 1 gast Thomas Wendt (Gast)

    Nachgetragen werden muß, daß Frau Katy Hoffmeister vor zwei Jahren bei der Wahl zum Kreistag auch im Wahlbereich 1, also Stadt und Amt Neubukow, einschließlich Rerik, kandidierte. Sie erhielt hier 69 Stimmen. Ich erhielt am gleichen Tag im gleichen Wahlbereich 218 Stimmen. Woher kommt der plötzliche Vertrauenszugewinn für Frau Hoffmeister?

  1. […] schlechten Ergebnisse der letzten Kommunalwahl gezeigt. Das ist ausführlich in einem Kröpeliner Artikel nachzulesen. Im Vorfeld der Stichwahl, die am 6. Oktober 2013 stattfindet, sollte sich jeder […]

Hinterlasse einen Kommentar